„Eins und eins macht zwei schon gibt's ne Liebelei
mal trifft es Lady Chatterley und mal Lady Di“


Herzsprünge

Schauspiel und Gesang:
Marion Schüller
Am Piano:
Thomas Klein



„Herzsprünge“ – eine atemberaubende Berg – und Talfahrt durch die literarische und musikalische Liebeslandschaft, Schwindel – erregend, genussreich und abgründig.
Mit Texten und szenischen Einlagen von Heinrich Heine, Erich Fried, Robert Gernhard,
Ingeborg Bachmann und anderen.
Jazzige Balladen, Songs und Chansons von Marylin bis Claire Waldoff sorgen für einen turbulenten, witzig-frechen, bitter-süßen Abend.
Sie werden sehen, Liebe ist herzzerreißend, komisch, tragisch, ja manchmal sogar tödlich.

Spielvoraussetzungen:
Bühnenmaße: 4 x 5 m minimum
Verdunkelung
Bühnenlichtanlage
Ein intaktes, gestimmtes Klavier
Spieldauer ca. 80 Minuten
(ohne Pause)