„Medea! Wo bist du“ [2002]


"medea – wilde Frau"
ein TheaterTanzMusik Stück

Königstochter, Freundin der Göttin?

Kolchis war zu klein für dich, nichts schreckte dich, es zu verlassen.
Doch Korinth wird niemals eine Heimat sein.
Medea, durch guten Rat Heilende, wo bist du?
In der Mehrzahl der vorhandenen Dramen wird ein überwiegend monströses Bild der Medea gezeichnet.

Der antike Stoff fasziniert und erschreckt durch den Facettenreichtum dieser mythologischen Frauengestalt, die eine geeignete, Projektionsfläche nicht nur für männliche Urängste bietet.